Was ist… die Bathysphäre?

Die Bathysphäre ist eine stählerne blaulackierte Tauchkapsel mit der der Biologe William Beebe und der Ingenieur Ortis Barton von 1930 bis 1934 35 historische Tauchgänge vor der Küste Bermudas absolvierten. Sie hat einen Durchmesser von ungefähr 1,5 Metern mit 25 Milimeter dicken Stahlwänden. Die Tauchgänge von Beebe und Barton leutete ein neues Kapitel der Tiefseeforschung ein. An Bord der Bathysphäre waren Wissenschaftler erstmals in der Lage Tiefsee-Kreaturen in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Design

Die Stahlkugel allein wiegt 2,2 Tonnen, besitzt drei etwa 10 Centimeter große Quarzglas-Fenster auf der einen Seite und eine kleine Ausstiegsluke auf der Anderen. Die Luke wurde vor jedem Tauchgang mit zehn großen Schrauben hermetisch verschlossen. Bei ihren Tauchgängen hing die Kapsel an einem mehr als 900 Meter langen Stahlkabel. Das Kabel allein brachte mehr als eine Tonne auf die Waage.

Im inneren der kleinen Kapsel mussten nicht nur die zwei Passagiere, sondern auch die Hochdruck Sauerstoff-Tanks für die Reise, ein Telefon und eine Lampe platz finden. Spezielle Anstriche der Innenwände absorbierten ausgeatmetes CO2. Die Forscher an Bord der Bathysphäre waren mit Palmwedeln selber für die Luftzirkluation verantwortlich.

Expeditionen

Über das installierte Telefon beschrieb Beebe seiner Kollegin Gloria Hollister seine Beobachtungen. Basierend auf diesen Aufzeichnungen fertigte die Expeditionskünstlerin Else Bostelmann Zeichnungen der Tiefseekreaturen. Viele der so festgehaltenen Lebewesen wurden mittlerweile durch moderne Unterwasser-Fotografie wieder entdeckt, manche wurden bislang nicht wieder gefunden.

Am 15. August 1934 wurde das Stahlseil an dem die Tauchkapsel hing vollständig abgerollt. Beebe und Barton sanken an diesem Tag auf die Rekordtiefe von 923 Metern, wo sie fünf Minuten verweilten und dann zur Oberfläche zurückkehrten. Für fast 15 Jahre blieb dieser Tiefenrekord ungebrochen.1949 brach Barton selbst den Rekord mit einer neuen von ihm entwickelten Tiefeseekapsel. Der letzte Tauchgang der Bathysphäre wurde am 27. August 1934 unternommen. Die Bathysphäre wird derzeit im New York Aquarium ausgestellt.

Quellen für diesen Artikel waren National Geographics, 99% Invisible und Wikipedia.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.