Don’t Hug Me. I’m Scared ist der surreale Albtraum einer bunten Lernserie für Kinder. Das Konzept ist sehr simpel. Drei Freunde sitzen zusammen, bis ein neuer Charakter auftaucht, ein Liedchen anstimmt und versucht ein abstraktes Wort damit zu erklären. Je weiter das Lied voran schreitet, desto verstörender wird das Ganze.

Öl, Blut und rohes Fleisch mischen sich immer stärker in das eigentlich freundliche Szenenbild. Die „Lehrer“ jeder Episode werden immer strenger und aufdringlicher. Je weiter eine Folge voranschreitet, desto deutlicher wird, dass jeder Lehrer eine klare Agenda verfolgt.

Neben dem klaren Hinweis die sechs Folgen nicht mit Kindern zu schauen bleibt nur die Empfehlung euch auf irre 30 Minuten einzustellen. Für ein bisschen Hintergrund und Erklärung zu der kurzen Webserie sind unten ein paar weiterführende Links eingebettet.

 


Wikipedia EN

Wisecrack Video

Webseite der Entwickler

YouTube-Channel