Anmerkung: Einfachheitshalber wird im Laufe des Artikels der Begriff “Creator” für Einzelpersonen oder Personengruppen genutzt, die primär über das Internet Inhalte produzieren und anderen zur Verfügung stellen. Die Inhalte können dabei von Fotographie und Zeichnung, über Musik und Podcasts, bis Videos und Artikel zu etlichen Themengebieten, alles sein. Patreon nutzt diesen Begriff.

Patreon ist eine Online-Plattform, die es Nutzern erlaubt Creator finanziell zu unterstützen oder selbst als Creator finanziell von seinen Fans unterstützt zu werden. Ziel des Ganzen ist es Creatorn zu erlauben ihre Arbeit profitabel fortführen zu können, ohne auf direkte oder indirekte Werbepartner angewiesen zu sein. Mit anderen Worten: Patreon erlaubt es Fans Creator für ihre Arbeit zu bezahlen. Das Konzept von Patreon ist dabei primär dauerhafte finanzielle Unterstützung, sei es pro Monat oder pro Veröffentlichung. 

Patreon selber erhebt eine Gebühr von 5% der erfolgreich übermittelten Zahlungen. Da es sich um ein amerikanisches Unternehmen handelt werden Transaktionen in US-$ durchgeführt und auf die eigentliche Unterstützersumme 19% Mehrwertsteuer gerechnet (VAT), als Zahlmethode stehen PayPal und Kreditkarte zur Verfügung. Das bedeutet, dass bei einer monatlichen Unterstützung von $1, $1,19 gezahlt werden müssen, dabei $0,19 als Mehrwertsteuer abgehen, Patreon selber $0,05 bekommt und der Creator letztlich $0,95 erhält. Von der Unterstützungssumme werden allerdings auch noch die Transaktionskosten abgezogen.

Patreon ist Teil eines immer populärer werdenden Trends indem Konsumenten ein Produkt, ein Unternehmen oder einen Creator direkt finanziell unterstützen, anstatt auf das fertige Produkt zu warten und dieses durch Werbung oder Kauf zu finanzieren. Zu diesem Trend gehört in der Regel auch eine zusätzliche Gegenleistung für Unterstützer, sobald der gezahlte Betrag eine gewisse Summe überschreitet. Auf Patreon sind dies die sogenannten “Rewards” (Belohnungen). Ihr Inhalt hängt von den Creatorn ab, startet aber in der Regel mit Möglichkeiten einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und geht dann weiter über Bonusinhalte.

Mittlerweile haben viele Creator von diversen Plattformen eine eigene Patreon Seite und bitten damit um finanzielle Unterstützung. Der Hauptnutzen von Patreon ist ein gesichertes Einkommen, was für Online-Creator sonst nur sehr schwierig zu erreichen ist, gerade wenn Unabhängigkeit gewahrt werden soll. Patreon Creator sind in der Regel darauf bedacht ihre primären Produktionen nicht hinter einem Schloss zu verstecken, das nur mit Geld geöffnet werden kann. Was vor Patreon kostenlos war, ist es generell auch mit Patreon noch. Solange dies so bleibt ist Patreon in meinen Augen etwas sehr Gutes, wobei es natürlich auch diverse andere, auch kostenlose Möglichkeiten gibt Creator zu unterstützen.