ET 8: Das Backend

Artikel 8 in der Entwicklertagebuch-Reihe mag eine Rückblende sein, ihre Anfänge liegen dennoch hier.

*Rückblende*

Nanu, was ist das denn hier? So sieht doch keine Webseite aus… oder? Ich hatte mir das eigentlich anders vorgestellt. Was ist das denn hier alles? Vielleicht sollte ich das mit der Webseite doch lieber sein lassen!

Keine Panik, dass ist nur das Backend, sozusagen das “Hinter den Kulissen” deiner Webseite. Hier schreibt man Beiträge und organisiert Mediendateien, damit sie dann auf der eigentlichen Webseite angezeigt werden können.

Was ist das für eine Stimme? Und überhaupt, was für ein Quatsch, ich habe doch den “Costumizer” um die Webseite anzupassen. Jetzt werde ich nicht nur wahnsinnig, sondern auch noch blöd oder was?

Natürlich wirst du weder wahnsinnig, noch blöd. Ich bin der Zitateinschub und wenn du willst kann ich dich ein bisschen rumführen.

Oh, entschuldigung, ich war gerade in diesem IKEA-Katalog versunken. Ich überlege, welche Küchengarnitur wohl am besten meine Persönlichkeit definiert… Also, ähm, ich schaue mich dann weiter um.

Ich sagte ich bin der Zitateinschub. Ich wohne hier im Backend und mache und verkaufe Seife, das Eichmaß unserer Zivilisation. Aber genug von mir, ich zeig dir alles.

Hier zum Beispiel, kannst du neue Beiträge erstellen und dann später verwalten. Wenn du deine Beiträge nach Kategorien oder Schlagwörtern sortierst, kannst du auch diese hier verwalten. 

Wollen wir die jetzt wirklich alle einzelnd durchsprechen? Das würde doch ewig dauern, oder? Ich meine, ich will einfach nur ein paar Artikel schreiben und gut ist, muss ich da wirklich noch wer wissen?

Du hast wohl recht. Nagut, also diesen Podcast-Bereich hast du wegen eines Plugins, da weiß ich nicht wirklich etwas drüber. Also weiter zu Mediathek: Die ist hier nur halb wichtig, weil du sie auch direkt im Beitrag bearbeiten und erweitern kannst. Generell verwaltet man damit aber die Mediendateien, die man in seinen Beiträgen verwenden will. Wenn du zum Beispiel mal eine Reihe machst, in der du erklärst, wie du die Webseite erstellt hast und ein nettes Artikelbild hast, dann musst du das nicht immer wieder neu hochladen, sondern einfach von hier wieder laden. Aber das ist natürlich nur ein Gedankenspiel.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.